Jahreshauptversammlung am 6. Mai 2022

Turnvater Jahn hätte seine Freude an dem gehabt, was Denise Besler, Vorsitzende des Mümling-Grumbacher Turnvereins, bei dessen diesjähriger Jahreshauptversammlung zu berichten hatte. Natürlich wäre vieles einfacher gewesen, hätte Corona nicht schon seit über zwei Jahren das Vereinsgeschehen beeinträchtigt. Nicht nur für die Aufrechterhaltung der sportlichen Angebote war Corona eine Herausforderung, auch andere Vereinsaktivitäten und -veranstaltungen haben darunter gelitten. „Dennoch haben unsere aktiven und passiven Mitglieder dem Verein die Treue gehalten“, stellte Besler fest. Als gute Beispiele dessen wurden Melanie Klein für 25 und Herbert Müller für 40 jährige Vereinstreue geehrt. Ferner wurden Martin Lohnes und Herbert Müller zu Ehrenmitgliedern ernannt.

2022 jhv ehrungen
Von links: Melanie Klein, Vorsitzende Denise Besler, Herbert Müller und Martin Lohnes.

„Natürlich hat es auch Austritte gegeben, aber die Zahl der Eintritte hat überwogen, so dass der Verein wachsen konnte und fast 480 Mitglieder zählt“, so Besler. Trotz seines Alters ist der 1894 gegründete Verein im Innern und nach Außen jung geblieben. Mit seinen vielfältigen Breitensportangeboten für alle Geschlechter und Altersgruppen, 15 sind es insgesamt, wird der Verein dem gerecht, was den Breitensport auszeichnet. WORLD JUMPING, Pilates, Rope Skipping, Fit for Fun, Aerobic, Step-Aerobic, Trimm Dich für Männer, Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen, Laufen und Walken und letztendlich auch Wandern umfasst das breitgefächerte Sortiment an sportlichen Möglichkeiten im Verein, in dem die Kinder- und Jugendarbeit einen besonderen Schwerpunkt bildet.

Körperliche Fitness, der Ausgleich an Bewegungsmangel und letztendlich Spaß am Sport stehen im Mittelpunkt. Damit grenzt sich der Verein klar zu wettkampforientierten und trainingsintensiven Angeboten anderer Sportvereine ab. Das bedeutet aber nicht, dass darunter die Qualität der einzelnen Angebote leidet, wie unschwer aus den einzelnen Berichten der elf Gruppenverantwortlichen und Trainerinnen zu erkennen ist. Zu ihnen gehören neben Denise Besler auch Rita Kepper, Christiane Arndt, Sandra Gatzke, Melanie Hader, Fatma Atmaca, Lorena Mayer, Steffi Gucciardo, Peter Vollrath und Wanderwart Richard Schneider, der über erfolgreich durchgeführte BeActive Wanderungen im Rahmen der Europäischen Woche des Sports, wie auch die Teilnahme an Wanderangeboten des Turngau Odenwald informierte.

Natürlich haben die beiden Corona-Jahre den Übungsbetrieb teils auch stark beeinflusst. Gemeinsam mit dem Vorstand ist es den verantwortlichen Akteuren jedoch gelungen, die dem Sport dienenden Treffen den jeweiligen Corona- und Hygieneregeln anzupassen. Online-Angebote gewannen an Bedeutung, gleichwohl setzten die Verantwortlichen auf persönlichen Kontakte wann immer das möglich war und so verwunderte es nicht, dass viele sportliche Aktivitäten Outdoor, also unter freiem Himmel, abgehalten wurden. „Hierbei hat sich auch die sehr gute Qualifikation und Kreativität unserer Trainerinnen ausgezahlt“ wusste die Vorsitzende zu berichten. Auch sie hatten teilweise die Online-Kursangebote des Landessportbundes und anderer Anbieter genutzt, um sich weiterzubilden.

Neben den Berichten der Vorsitzenden und Gruppenverantwortlichen konnte auch Rechnerin Katharina Ewert nur Positives zum Besten geben. Zwar fehlten die Einnahmen aus Veranstaltungen, eine stabile Mitgliederentwicklung wie auch ein den Umständen angepasstes wirtschaftliches Handeln der Vereinsverantwortlichen und Zuschüsse der Gemeinde sicherten eine stabile Kassenlage. So war es auch kein Wunder, dass die anwesenden Mitglieder nach einem positivem Bericht der beiden Kassenprüfer Edith Panzer und Rolf Friedt den Vorstand einstimmig entlasteten.

Bevor jedoch ein neuer Vorstand für die nächsten drei Jahre gewählt wurde, verabschiedete Vorsitzende Besler die langjährigen Vorstandsmitglieder Ingrid Krüger, Angelika Raab, Ursula Wang und Holger Wießmann, die nach zusammengezählten 99 Jahren nicht mehr für eine Wiederwahl und aktive Vorstandsarbeit zur Verfügung standen. „Hier geht uns viel Erfahrung in der Vorstandsarbeit verloren, aber sie werden dem Verein verbunden bleiben“, so die Vorsitzende.

2022 jhv verabschiedung
Von links: Ingrid Krüger, Holger Wießmann, Vorsitzende Denise Besler und Ursula Wang. Nicht auf dem Foto dabei ist Angelika Raab.

Die sich anschließenden Neuwahlen des Vorstandes führten zu einer Verjüngung im Vorstand, brachten aber keine Überraschung und bestätigen die gute Arbeit der einzelnen Vorstandsmitglieder und des Teams in den vergangenen Jahren. Jeweils einstimmig wiedergewählt wurden Denis Besler als Vorsitzende, Rechnerin Katharina Ewert, Schriftführerin Sylvia Bordt, sowie Nicole Jäger für die Mitgliederverwaltung und Richard Schneider als Wanderwart. Neu im Vorstand wird Lena Stapp als Beisitzerin vertreten sein, ferner gehören noch die Spartenleiterinnen Rita Kepper und Barbara Mahr kraft Amtes dem Vorstand an. Die Kasse wird von Rolf Friedt und Peter Vollrath geprüft. Die in ihrem Amt eindrucksvoll bestätigte Vorsitzende beendete die Sitzung mit einer guten Nachricht. Sofern es Corona zulässt, wird es am 3. Dezember dieses Jahres wieder die traditionelle Hofweihnacht in Mümling-Grumbach geben.